End of the Road - Mile 0 des Highway No. 1

Joern Lutter an der Stamford Bridge in London

Autor: Jörn Lutter
Veröffentlicht: 21.12.2018

Florida Keys & Key West

Die Florida Keys & Key West sind eine Kette aus über 200 Koralleninseln mit einer Gesamtlänge von über 290 km (180 Meilen). Sie liegen vor der Südspitze der Halbinsel Florida zwischen dem Golf von Mexiko und dem Atlantik. Bis zu einem Hurrikan im Jahr 1935 waren die Inseln durch eine Eisenbahnlinie verbunden. Heutzutage erreicht man die Inseln über die 42 Brücken des Overseas Highway, der anstelle der Eisenbahnlinie errichtet wurde und bis nach Key West reicht.

Die bekannteste der Brücken ist die „Seven Mile Bridge“. Sie verbindet Vaca Key (Marathon) mit Bahia Honda und überquert dabei Pigeon Key. Ihrem Namen entsprechend, hat diese Brücke eine Länge von sieben Meilen (11 km). Die Stadt Key West, The Southern Most Point der USA, ist die bekannteste Stadt der Keys, sie liegt entfernungstechnisch näher an der Stadt Havana auf Kuba als an Miami.

Es ist eine der schönsten Strecken der Welt und sollte bei einer Florida Rundreise nicht fehlen. Meist fährt man von Miami los in Richtung Key Largo. Nachdem man Islamorada durchquert hat, wird die Inseln immer kleiner und die Brücken im länger. Die meiste Zeit sieht man nur auf das Türkisblaue Meer links und rechts neben der Straße. Nach ca. 4 Stunden Fahrtzeit hat man dann endlich Key West erreicht. Es wirk wie eine kleine „Aussteigerinsel“. Auf der einen Seite bunt und schrill auf der anderen Seite extrem Ruhe und Entspannung. Kein Wunder das Ernest Hemmingway sich hier so wohl gefühlt hat.

Eine der schönsten Strecken der Welt

Die Florida Keys & Key West sind eine Kette aus über 200 Koralleninseln mit einer Gesamtlänge von über 290 km (180 Meilen). Sie liegen vor der Südspitze der Halbinsel Florida zwischen dem Golf von Mexiko und dem Atlantik. Bis zu einem Hurrikan im Jahr 1935 waren die Inseln durch eine Eisenbahnlinie verbunden. Heutzutage erreicht man die Inseln über die 42 Brücken des Overseas Highway, der anstelle der Eisenbahnlinie errichtet wurde und bis nach Key West reicht.

Die bekannteste der Brücken ist die „Seven Mile Bridge“. Sie verbindet Vaca Key (Marathon) mit Bahia Honda und überquert dabei Pigeon Key. Ihrem Namen entsprechend, hat diese Brücke eine Länge von sieben Meilen (11 km). Die Stadt Key West, The Southern Most Point der USA, ist die bekannteste Stadt der Keys, sie liegt entfernungstechnisch näher an der Stadt Havana auf Kuba als an Miami.

Direction Sign shutterstock 31290985

Es ist eine der schönsten Strecken der Welt. Meist fährt man von Miami los in Richtung Key Largo. Nachdem man Islamorada durchquert hat, wird die Inseln immer kleiner und die Brücken im länger. Die meiste Zeit sieht man nur auf das Türkisblaue Meer links und rechts neben der Straße. Nach ca. 4 Stunden Fahrtzeit hat man dann endlich Key West erreicht. Es wirk wie eine kleine „Aussteigerinsel“. Auf der einen Seite bunt und schrill auf der anderen Seite extrem Ruhe und Entspannung. Kein Wunder das Ernest Hemmingway sich hier so wohl gefühlt hat.

In Key West gibt es viel zu entdecken

Wenn Sie Ihre Reise nach Key West verschlägt, dann bringen Sie etwas Zeit mit, damit die vielen Highlights in Ruhe erkunden können.

Mallory Square

Der MallorySquare ist ein Platz an der Nordwestspitze von Key West. Jeden Abend ist der Mallory Square Treffpunkt für Touristen, die zunächst den Sonnenuntergang am Pier genießen und sich im Anschluss die Darbietungen von Kleinkünstlern, wie bspw. Jongleuren, Feuerschluckern, Musikern usw. anschauen.

Duval Street

Sloppy Joes shutterstock 134266958Sloppy Joes auf der Duval Street in Key West

Duval Street ist die Hauptstraße, beginnt 100 m entfernt vom Southernmost Point und zieht sich bis zum Mallory Square. Die Duval Street ist ca. 1 Meile lang. Die Straße ist gesäumt von ungezählten Shops und Open-Air Kneipen.

Lighthouse Key West

Der erste Key West Leuchtturm wurde 1825 fertiggestellt, der Leuchtturm war 20 m hoch und war mit 15 Lichtquellen mit jeweils 380 mm Reflektoren ausgestattet. Die Geschichte des Key West Leuchtfeuers reicht von der erstmaligen Errichtung und der Zerstörung durch den Great Havana Hurrikane in Jahre 1846, über eine zeitweise Ersetzung durch ein Leuchtfeuerschiff vor der Küste, bis zum Wiederaufbau eines zweiten Leuchtturms an Land im Jahre 1848 und seiner Erhöhung im Jahre 1894.

Nach der Außerdienststellung durch die Küstenwache im Jahre 1969 wurde das Leuchtfeuer Gemeindeeigentum. Die Monroe-Gemeinde wiederum verleaste die Liegenschaft an die Key West Arts and Historical Society, die diese noch heute als „The Key West Light House and Keeper’s Quarters Museum“ betreibt.

Southernmost Point

Der Southernmost Point gilt als der südlichste Punkt der USA und liegt auf der letzten der Florida Keys, Key West. Er liegt am Rand der Stadt Key West, an der Ecke Whitehead Street und South Street. Zum Stadtzentrum sind es nur einige Minuten.

Früher gab es nur ein kleines Schild mit der Aufschrift „90 Miles to Cuba“, dies wurde von Souvenirjägern aber zu oft entfernt, so dass die Denkmalbehörde entschied, das Schild durch eine tonnenschwere bunt bemalte Boje zu ersetzen.

Key West Florida

Südlichste Punkt der kontinentalen USA

Pirate Soul Museum

Das frühere Pirate Soul Museum aus Key West ist das heutige The St. Augustine Pirate & Treasure Museum. Das Museum ist seit dem 08.12.2010 in der Stadt St. Augustine im Nordosten Floridas angesiedelt.

Key West Shipwreck Museum

Das Key West Schiffswrack Museum erzählt die Geschichte von 400 Jahren Schiffbruch und Bergung rund um die Florida Keys. Das Museum selbst ist eine Nachbildung einer Lagerhalle aus dem 19. Jahrhundert. Viele Artefakte und auch Dokumentationsfilme sind hier zu sehen. Beeindruckend sind auch die Ausstellungsstücke aus der Zeit der spanischen Galeonen

Fort Zachary Taylor Beach

Wer in Key West eine schöne und ruhige Bademöglichkeit sucht, ist hier genau richtig. Inmitten des Militärstützpunktes gelegen bietet dieser Strand tolle Möglichkeiten zum Schwimmen, Schnorcheln, Picknicken und Erholen. Das Wasser ist traumhaft. Durch kleine vorgelagerte Wellenbrecher ist auch die Unterwasserwelt eine wucht. Hier kann man an den Felsen die schillernsten Fische beobachten. Es empfiehlt sich jedoch, geeignete Badeschuhe mitzunehmen, da es sich um einen Kieselstrand handelt und die Picknickplätze unter Nadelbäumen liegen.
Ansonsten bekommt man an der kleinen Strandbar relativ günstig Softdrinks und Badezubehör, auch Duschen sind kostenfrei am Strand entlang vorhanden. Der Eintritt ist recht günstig 1-4 USD, je nachdem, ob man mit dem Auto oder zu Fuß auf das Gelände möchte.

Sunset Key

Sunset Key West shutterstock 231696434Sunset Key

Sunset Key, eine Insel der Florida Keys, verfügt über eine Fläche von 135.852 m², die sich etwa 460 m von der Küste der Insel Key West der Florida Keys befindet. Ehemals militärisch genutzt, dient sie heute als Wohngegend und Resort. Die Insel gehört zum Stadtgebiet von Key West und damit zum Monroe County und hatte 17 ständige Bewohner zum Stand der Volkszählung 2000

Hier sind einige Reisen in denen Sie die Florida Keys und/oder Key West besuchen:
Florida Rundreise + Kreuzfahrt Westliche Karibik
Mietwagen Rundreise Floridas Strände
Mietwagen Rundreise Florida Panorma

Hinterlasse dein Kommentar